Olten’s soziales Gewissen tritt zurück!

Nach neun Jah­ren im Olt­ner Stadt­par­la­ment tritt Mar­lène Wälchli Schaff­ner nach ihrem Prä­si­di­al­jahr zurück. Sie war immer wie­der eine Stimme für die Schwa­chen und stand mit Wor­ten und Taten für diese ein. Inner­halb der CVP/EVP/glp Frak­tion war sie eine wich­tige Stimme und ist eine über die Frak­ti­ons­grenze geschätzte Frau.

Mit Mar­lène Wälchli Schaff­ner tritt eine EVP’lerin der ers­ten Stunde zurück, die viel für den Auf­bau der Par­tei in der Region und dem gan­zen Kan­ton inves­tierte. Sie setzte sich auch immer wie­der für die Frauen der EVP Schweiz ein und packte bei vie­len Arbei­ten im Hin­ter­grund mit gros­ser Lei­den­schaft und vol­ler Demut an.

«Nach 15 Jah­ren mit Lei­den­schaft für die Mensch und Umwelt ist es Zeit, einen Schritt zurück zu machen und jün­ge­ren Platz zu machen. In mei­ner Zeit im Par­la­ment wollte ich immer Ent­schei­dun­gen zum Wohle der Stadt Olten tref­fen und im inten­si­ven Rin­gen um Lösun­gen nie den Respekt dem Gegen­über ver­lie­ren», blickt die aktu­elle Par­la­ments­prä­si­den­tin und Poli­tik Urge­stein Mar­lène Wälchli Schaff­ner auf ihre lange und erfolg­rei­che Zeit zurück.

«Ihre Arbeit und Ein­satz kann man mit Wor­ten nicht genug wert­schät­zen! Ich lernte sie vor über 10 Jah­ren ken­nen und egal, ob als 15-jähriges Neu­mit­glied oder als Prä­si­dent, sie begeg­net allen Per­so­nen auf Augen­höhe», bedau­ert Par­tei­prä­si­dent Elia Lei­ser ihren Rück­tritt.

Mit Beat Bach­mann steht eben­falls eine enga­gierte Olt­ner Per­sön­lich­keit in den Start­lö­chern und wird wei­ter­hin alles dar­an­set­zen, dass die Men­schen am Rand und die Fami­lien im Olt­ner Par­la­ment eine Stimme haben.

Der 47-jährige Fami­li­en­va­ter und Natio­nal­rats­kan­di­dat ist von Beruf in der Kinder- und Jugend­ar­beit tätig. Zudem war er von schon in der Olt­ner Sport­kom­mis­sion aktiv und seit 2016 im Vor­stand der EVP Kan­ton Solo­thurn enga­giert.

«Ich bin gespannt auf die neuen Her­aus­for­de­run­gen und möchte mit mei­nen Erfah­run­gen dazu bei­tra­gen, dass gute Lösun­gen für Olten gefun­den wer­den.», freut sich der Bach­mann auf die neue Auf­gabe.

 

Zei­tungs­ar­ti­kel:

Stadt­an­zei­ger Olten

Olt­ner Tag­blatt